#04

Newsletter vom Juli 2016

anbei erhalten Sie unseren Infobrief mit aktuellen Informationen und Terminhinweisen rund um den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch.

Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wenn der Text dieser Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Stiftung aktuell

Abschlusskonferenz der Themenjahre "70 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs" - jetzt anmelden!

Gemeinsam mit dem Russischen Koordinierungsbüro für den Jugendaustausch mit Deutschland laden wir zur bilateralen Abschlussveranstaltung der Themenjahre "70 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs" vom 8. - 11. Oktober nach Berlin ein. Im Rahmen der Tagung sollen konkrete Ergebnisse und Projekte vorgestellt und begonnene Debatten fortgeführt werden. Es gilt gemeinsam zu überlegen, wie die deutsche-russische Zusammenarbeit im Bereich der historisch-politischen Bildung weiter gestaltet werden kann. Für den Festakt am 10. Oktober wird die Schirmherrin, Bundesministerin Manuela Schwesig, erwartet. Anmeldeschluss ist der 5. September 2016. Mehr…

12. Deutsch-Russisches Jugendparlament: Die Bewerbungsfrist läuft

Es ist wieder soweit! Unter dem Titel Geflüchtete und „Gastarbejtery“ – Chancen und Herausforderungen der Migration für Staat und Gesellschaft findet das Jugendparlament vom 13. bis zum 18. November 2016 in Berlin statt. Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren, die in Jugendorganisationen oder Vereinen engagiert sind oder einfach am Austausch mit Russland Interesse haben, sind herzlich eingeladen, sich bis zum 18. September für die Teilnahme am Jugendparlament zu bewerben.
Teilnehmende am diesjährigen Jugendparlament haben auch die Möglichkeit, beim 13. Deutsch-Russischen Jugendparlament 2017 in Russland dabei zu sein. Mehr…

Terminankündigung: Informations- und Vernetzungstage zum internationalen Jugendaustausch

Wie organisiere ich eine projektorientierte Begegnung von Schülerinnen und Schülern? Wie begeistere ich Jugendliche für einen Austausch? Wie sieht ein gutes Programm für bilaterale Gruppen aus? Diese und viele andere Fragen können Sie als haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der schulischen und außerschulischen Jugendbildung bei unseren Info- und Vernetzungstagen in Düsseldorf am 5. September 2016 und in Saarbrücken am 6. September 2016 stellen.
Der Info- und Vernetzungstag am 7. September in Frankfurt am Main findet mit dem Schwerpunkt Beruflicher Austausch statt. 
Die Einladungen mit weiteren Informationen und das Anmeldeformular finden Sie in Kürze auf www.stiftung-drja.de.

Neue Förderlinie: Kooperationsprojekte zwischen Schulen und außerschulischen Trägern

In der Praxis kooperieren Träger der Jugendhilfe, Jugendverbände und andere Organisationen der außerschulischen Jugendarbeit häufig mit Schulen, um ihre Austauschprojekte zu organisieren und durchzuführen. Seit 2016 gibt es eine eigene Förderlinie der Stiftung für genau solche Kooperationsprojekte. Die Antragstellung und Abrechnung erfolgt über die Mitarbeiterinnen des Referates Schulischer Austausch und Sprachförderung. Mehr…

Projektdatenbank - ein Instrument für Ihre Öffentlichkeitsarbeit: Projektbeschreibungen auch auf Russisch

Mit unserer Projektdatenbank stellen wir allen im Austausch Aktiven ein Instrument zur Verfügung, mit dem sie ihr Projekt bewerben und in der Öffentlichkeit sichtbarer machen können. Die Kurzbeschreibung mit Foto und weiterführenden Links ist das Aushängeschild Ihres Projektes auf unserer Homepage und eignet sich am besten, Interessierten Ihr Projekt vorzustellen. 
Mit Start des Jahres des Jugendaustauschs wurde die Funktion der Datenbank erweitert, wodurch es nun auch möglich ist, Inhalte auf Russisch (in einer eigenen russischen Sprachversion der Website) zu hinterlegen und zu veröffentlichen. Wir möchten Sie herzlich einladen, die Projektdatenbank für Ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen und Ihre Projektbeschreibungen und Informationen auch auf Russisch auf unserer Seite öffentlich zu machen. Wenn Sie die Projektdatenbank nutzen möchten und Fragen dazu haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Jugendaustauschjahr

Veranstaltungskalender auf Russisch

Zum Start des deutsch-russischen Jahres des Jugendaustauschs ist es nun auch möglich, Projekte in russischer Sprache in den Veranstaltungskalender auf der Seite www.jugendaustauschjahr.de aufzunehmen. Auf diese Weise können auch die russischen Partnerorganisationen im Jugend- und Schüleraustausch den Kalender für Ihre Öffentlichkeitsarbeit nutzen. Weitere Informationen dazu, auch für nicht durch die Stiftung geförderte Projekte, finden Sie hier. Mehr...

GLASOK - kleiner Reisebegleiter für Russland: Kostenfrei im Jahr des Jugendaustauschs

Unser kleiner Reisebegleiter GLASOK stimmt die Teilnehmenden optimal auf ihre Jugendbegegnung in Russland ein. Im Jahr des Jugendaustauschs stellen wir das GLASOK für Jugend- und Schülergruppen, die zu einer Begegnung nach Russland fahren, kostenfrei zur Verfügung. Die Publikation kann hier bestellt werden. 

Projektwelt-News

Stetige Erweiterung um neue Instrumente zahlt sich aus: Anzahl der Nutzer steigt

Bilateraler Austausch erfordert viel Engagement von allen Beteiligten. Die Kommunikation über eine so große Entfernung wie zwischen Deutschland und Russland stellt eine Herausforderung dar. Um die Akteure des Jugendaustauschs dabei zu unterstützen, wurde das kostenlose und nicht-kommerzielle Portal "Projektwelt - мир проектов" entwickelt. Seit dem Start am 1. April ist die Mitgliederzahl bereits auf über 250 Fachkräfte, Jugendliche, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Förderinstitutionen und Interessierte angewachsen. 

Neben den bekannten Werkzeugen können nun auch innerhalb eines Projektes Umfragen gestartet werden: Lieber ein Sommer- oder ein Winterfest veranstalten? Welche Einrichtungen sollen auf einer Begegnung besucht werden oder welche Themen sollen im Austausch eine Rolle spielen? So können die Teilnehmenden noch besser und transparenter in die Organisation des Austausches einbezogen werden. 

Außerdem können auf der Projekthomepage – der Darstellung Ihres Projekts (bei uns Microsite genannt) – nun auch Bilder, Logos und Neuigkeiten darauf angezeigt werden können.

Zusammen mit den Nutzerinnen und Nutzern wird die Plattform ständig weiterentwickelt. Aktuell wird ein Schwarzes Brett entworfen, auf dem Gesuche zu Projektpartnern, Teilnehmenden und Experten veröffentlicht werden können. 

Die Projektwelt bei Ihnen vor Ort

Um die Projektwelt noch bekannter zu machen, ist das Projekt-Team ständig unterwegs. Demnächst können Sie uns auf den Info- und Vernetzungstagen in Düsseldorf, Saarbrücken und Frankfurt a. Main treffen und an unserem Kurzworkshop zur Projektwelt teilnehmen. Sprechen Sie uns gerne direkt an falls Sie Interesse an einer Schulung zum Portal vor Ort haben.
In Kürze werden wir auch ein Team schulen, das in Russland Workshops anbietet, damit auch die russischen Austauschprojekte Beratung zur Projektwelt bekommen.
Zusammen mit unseren Nutzerinnen und Nutzern wird die Plattform ständig weiterentwickelt. Aktuell sind wir dabei, ein Schwarzes Brett zu entwerfen, auf dem Gesuche veröffentlicht werden können. Darüber können die Nutzer noch leichter Projektpartner, Teilnehmende und Experten finden. 

Über den Tellerrand

Non-formal erworbene Kompetenzen von besonderer Bedeutung

Die "PINK-Arbeitsgruppe" hat ein neues "Eckpunktepapier zur Anerkennung non-formal erworbener Kompetenzen junger Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Beruf" erarbeitet. Im Interview spricht Christian Hampel von der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit Nordrhein-Westfalen, ein Mitglied der Arbeitsgruppe, über diesen Vorschlag eines allgemeinen Anerkennungssystems von Kompetenzen. Mehr...

Publikation: Sprachanimation - Inklusiv gedacht

Seit einigen Jahren wird mittels verschiedener Initiativen und Projekte versucht, die Internationale Jugendarbeit für bisher wenig erreichte Zielgruppen zu öffnen. Eine große Herausforderung, die sich dabei stellt, ist der Umgang mit Sprache und Kommunikation. Nicht alle Jugendlichen sprechen eine oder mehrere Fremdsprachen, manche haben im schulischen Lernprozess negative Erfahrungen gemacht und trauen sich daher nicht zu, sich in anderen Sprachen zu verständigen. Für junge Menschen mit geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen gilt das in besonderem Maße. Hier bietet die Methode der Sprachanimation eine hervorragende Möglichkeit, spielerisch miteinander in Kommunikation zu treten, Hemmschwellen zu überwinden und eine andere Sprache ohne Leistungsdruck mit allen Sinnen zu erleben. 
Im ersten Teil der Broschüre, die von IJAB herausgegeben wurde, werden die konzeptionellen Grundlagen dargestellt, im zweiten Teil Methoden vorgestellt. Mehr…

Terminkalender

Informations- und Vernetzungstag in Nordrhein-Westfalen
5. September 2016, Düsseldorf

Informations- und Vernetzungstag im Saarland
6. September 2016, Saarbrücken

Informations- und Vernetzungstag im Beruflichen Austausch
7. September 2016, Frankfurt/ Main

Abschluss der Themenjahre im deutsch-russischen Jugendaustausch
08. -11. Oktober 2016, Berlin

12. Deutsch-Russisches Jugendparlament
13. - 18. November 2016, Berlin

Workshop "Einführung in die Sprachanimation"
25. - 27. November 2016

* Bitte antworten Sie nicht auf diese E–Mail. Bei Anmerkungen zum aktuellen Infobrief oder Abmeldung des Infobriefs, schreiben Sie einfach eine kurze E–Mail
an katrin.haft@stiftung-drja.de.

Stiftung Deutsch–Russischer Jugendaustausch gGmbH
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Fon +49 (0) 40.87 88 679–30
Fax +49 (0) 40.87 88 679–20
www.stiftung-drja.de/
www.to4ka-treff.de/

Geschäftsführer: Thomas Hoffmann
Amtsgericht Hamburg HRB 97122