#05

Newsletter vom Dezember 2016

anbei erhalten Sie unsere letzte Infobrief-Ausgabe des Jahres 2016 mit aktuellen Informationen und Terminhinweisen rund um den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch.

Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wenn der Text dieser Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Stiftung aktuell

Liebe Partnerinnen und Partner, Aktive und Unterstützer im deutsch-russischen Jugendaustausch,

das Jahr 2016 nähert sich seinem Ende. Wir möchten an dieser Stelle allen Organisationen und Akteuren, Partnerinnen und Partnern, Kolleginnen und Kollegen im Schüler- und Jugendaustausch und vor allem unseren Gesellschaftern für ihr Engagement in den deutsch-russischen Beziehungen und die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr danken.
Auch mit dem russischen Koordinierungsbüros hat sich die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr fortgesetzt und bildete die Grundlage für die zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten. Trotz der außenpolitischen Spannungen zwischen Deutschland und Russland, betonen Verwaltungen und Regierungen beider Seiten ihr großes Interesse an jugendpolitischen Beziehungen und ihre Bereitschaft, den Jugendaustaustausch zu unterstützen. Mehr…

Jugendfestival zum Abschluss des Jahres des Jugendaustauschs - Aufruf zur Interessensbekundung

Zum Abschluss des Deutsch-Russischen Jahres des Jugendaustausches 2016/2017 findet vom 13.-16.07.2017 in Berlin ein Jugendfestival statt. Für die Mitwirkung suchen wir Schulklassen und Jugendgruppen, aktive Träger des Jugendaustausches, die gemeinsam mit uns der Stadt Berlin und einer breiten Öffentlichkeit die Vielfalt des deutsch-russischen Jugendaustauschs präsentieren möchten.
Alle, die Lust haben, eigene Aktionen zur Veranstaltung beizusteuern, bitten wir um eine Interessensbekundung. Anfang des kommenden Jahres kommen wir bezüglich der konkreten Anmeldung auf Sie zu. Weitere Informationen zum derzeitigen Planungsstand des Jugendfestivals finden Sie hier. Ihre Interesse, sich am Festival zu beteiligen, können sie im Formular bekunden.
Für Rückfragen steht Ihnen unser Mitarbeiter Philipp Stemmer-Zorn telefonisch +49 (0) 40.87 88 679-19 und per Mail zur Verfügung. 

Deutsch-Russischer Jugendrat tagte in Kasan

Das zentrale Gremium für den deutsch-russischen Jugendaustausch, der Deutsch-Russische Rat für jugendpolitische Zusammenarbeit (Jugendrat), tagte vom 22. – 25. November 2016 in einer offenen und konstruktiven Atmosphäre in Kasan. Es wurde das Arbeitsprogramm der beiden Koordinierungsbüros für 2017 verabschiedet, das mit dem deutsch-russischen Jugendfestival zum Abschluss des Jahres des Jugendaustauschs ein besonderes Highlight bereit hält. Der Vertreter des Auswärtigen Amtes kündigte an, dass die Servicegebühren für russische Antragstellende in den Visaannahmestellen der RF für Jugendaustausch dauerhaft um 50% gesenkt werden. Dieser deutschen Initiative ist die russische Seite gefolgt. Ab 01.01.2017 werden für deutsche Antragstellende in den Visaannahmestellen in Deutschland ebenfalls die Servicegebühren um 50% gesenkt. 

Kontaktseminar "Drei Partner im Schüleraustausch: Melden Sie sich jetzt an!

Wir laden gemeinsam mit der Deutschen Auslandsgesellschaft und dem Deutsch-Polnischen Jugendwerk Lehrkräfte aus Deutschland, Polen und Nordwestrussland ein zum Kontaktseminar für Schulpartnerschaften, das vom 23.04.-26.04.2017 in Chełmno (ca. 115 km südlich von Danzig/Gdańsk) stattfinden wird. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Teilnehmenden aus Russland, Polen und Deutschland zu vernetzen sowie neue Partnerschaften und Kontakte zu knüpfen. Gleichzeitig können Sie Methoden für den internationalen Schüleraustausch erproben und erhalten Tipps zur Organisation und Finanzierung von Austauschprojekten. Mehr....

Sprachanimation bilateral gestalten

Von der Anreise bis zur Abschiedsträne – Sprachanimation kann mehr als nur Kennenlernspiele. Bei dem bilateralen Aufbauworkshop vom 07.-09. April 2017 in Görlitz bietet die Stiftung DRJA einen vertieften Einblick in die Methoden der Sprachanimation, die sich innerhalb des gesamten Verlauf einer Jugend- oder Schülerbegegnungen einbinden lassen. 
Wir freuen uns über die gemeinsame Teilnahme von Vertreterinnen und Vertretern deutscher und russischer Partnerorganisationen. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Workshop ist ein grundlegendes Wissen über Sprachanimation, wie es z.B. bei unserem Workshop zur Einführung in die Sprachanimation Ende November in Berlin vermittelt wurde. Die Ausschreibung zum bilateralen Aufbauworkshop finden Sie ab Januar auf unserer Website.

Fazit des 12. Deutsch-Russischen Jugendparlaments: "Migration ist wichtig für unsere Gesellschaften"

"Geflüchtete und Gastarbejtery" - das war das Thema des 12. Deutsch-Russischen Jugendparlaments, das vom 13.-18. November in Berlin stattfand. 50 Jugendliche aus Deutschland und Russland durchliefen eine Parlamentssimulation mit Fraktionssitzungen, Expertenanhörungen, Ausschussarbeit und am Ende einer großen Plenarsitzung. Dabei entwickelten sie gemeinsame Lösungsvorschlage für die aktuellen Herausforderungen durch Flucht und Migration. Mehr...

Positive Bilanz der ersten Themenjahre im deutsch-russischen Jugendaustausch

Zum Abschluss der Themenjahre im deutsch-russischen Jugendaustausch 2015/2016 „70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges: Jugendaustausch – Verständigung – gemeinsame Zukunft" kamen 70 Fachkräfte aus dem deutsch-russischen Jugendaustausch in Berlin zusammen. Nach der Präsentation der Ergebnisse und Erfahrungen aus den durchgeführten Projekten haben Teilnehmende und Veranstalter eine positive Bilanz der Themenjahre gezogen. Themenjahre bereichern den deutsch-russischen Jugendaustausch und sollen als zusätzliches Angebot an die Akteure im Austausch fortgeführt werden. Mehr…

Parlamentarisches Frühstück: Internationale Jugendarbeit konsequent mitdenken

Toleranz lernen, Nationalismen eindämmen, für Europa begeistern – alles Kernthemen der Europäischen und Internationalen Jugendarbeit und aktueller denn je. Die Gastgeberinnen und Gastgeber des diesjährigen Parlamentarischen Frühstücks appellierten im Gespräch mit den Abgeordneten, die Expertise des Arbeitsfeldes zu nutzen und internationale Jugendarbeit in allen Politikfeldern mitzudenken. Hierzu gehört allerdings auch eine ausreichende finanzielle Ausstattung. Mehr…

Vernetzen - Organisieren - Teilen

Wie finde ich einen Projektpartner? Wie finde ich Teilnehmende für meine Jugendbegegnung? Welche Austauschprojekte gibt es schon in meiner Stadt? Woher weiß ich, was im deutsch-russischen Jugendaustausch los ist? Wie kann ich meine Austauschidee sicher und professionell umsetzen?
Mit dem Portal Projektwelt – мир проектов möchten wir Sie in diesen Fragen unterstützen. Unsere Ziele: Die Gemeinschaft stärken und den Jugendaustausch auf dem Weg in die Digitalisierung aktiv begleiten. Finden Sie andere engagierte Leute! Tauschen Sie sich über Ideen aus! Erzählen Sie von Ihren Austauscherfahrungen! Und nutzten Sie die Management-Werkzeuge, um Projekte zwischen Deutschland und Russland zu realisieren. Wir garantieren, dass Ihre Daten geschützt sind und Sie die volle Kontrolle darüber haben, wer welche Information von Ihnen sehen kann.
Auf bald in der Projektwelt, Ihr Projektwelt-Team

Personalwechsel in der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Zum 31. Dezember verlässt uns Stephanie Opitz, Assistentin im Bereich außerschulischer Austausch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen. Wir danken ihr für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihr alles Gute. Ihre Aufgaben wird künftig Stephanie Blanke übernehmen. 

Zum 01. Dezember hat das neue Transferbüro der Initiative "Austausch macht Schule" seine Arbeit in den Räumlichkeiten der Stiftung aufgenommen. Projektkoordinator Bernd Böttcher steht nun als Ansprechpartner für Träger, Unterstützer und Interessierte in allen Fragen rund um „Austausch macht Schule“ zur Verfügung. 

Über den Tellerrand

Save the date: Fachtagung "Aktuelle politische Entwicklungen - Herausforderungen der Internationalen Jugendarbeit"

Am 22. Februar 2017 veranstaltet IJAB in Berlin eine Fachtagung zum Thema „Aktuelle politische Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Internationale Jugendarbeit“. Mit dieser Tagung werden die Diskussionen und die in der Trägerkonferenz des BMFSFJ und der IJAB-Mitgliederversammlung formulierten Bedarfe aufgegriffen. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zur Vertiefung des Austausches und zur Weiterentwicklung neuer Ansätze bei der Bewältigung der aktuellen politischen Herausforderungen. Mehr…

Austausch hautnah

20 Jahre Landjugendpartnerschaft: Aus Fremden werden Freunde

In diesen Tagen begeht die Landjugend Oberfranken ihr 20-jähriges Partnerschaftsjubiläum mit der Landjugend Pensa. Bei der letzten Jugendbegegnung Anfang November erlebten die deutschen und russischen Jugendlichen ein spannendes Programm rund um das Thema Landwirtschft. Aber neben dem fachlichen Austausch bei Besuchen einer Landwirtschaftsschule, zweier Familienbetriebe mit Milchwirtschaft und Biogas, und regionaler Wochenmärkte kam der Spaß und die gemeinsame Freizeit nicht zu kurz. Letzte Berührungsängste verschwanden beim gemeinsamen Kochen. Mehr...

Terminkalender

Ende der Frist für Interessensbekundungen zur Beteiligung am deutsch-russischen Jugendfestival
15. Januar 2017

Treffen des deutschen und russischen Koordinierungsbüros
25. -26. Januar 2017, Hamburg

Aufbaufschulung Sprachanimation

07.-09. April 2017, Görlitz

Kontaktseminar "Drei Partner für den Schüleraustausch"
23.-26. April 2017, Chełmno 

* Bitte antworten Sie nicht auf diese E–Mail. Bei Anmerkungen zum aktuellen Infobrief oder Abmeldung des Infobriefs, schreiben Sie einfach eine kurze E–Mail
an katrin.haft@stiftung-drja.de.

Stiftung Deutsch–Russischer Jugendaustausch gGmbH
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Fon +49 (0) 40.87 88 679–30
Fax +49 (0) 40.87 88 679–20
www.stiftung-drja.de/
www.to4ka-treff.de/

Geschäftsführer: Thomas Hoffmann
Amtsgericht Hamburg HRB 97122