#03

Newsletter vom August 2017

anbei erhalten Sie unseren Infobrief mit aktuellen Informationen und Terminhinweisen rund um den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch.

Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wenn der Text dieser Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Stiftung aktuell

Deutsch-Russisches Jahr des Jugendaustautauschs ist beeendet

Der russische Außenminister Sergej Lawrow und Staatssekretär Dr. Markus Ederer haben das Deutsch-Russische Jahr des Jugendaustauschs offiziell beendet. Bei einem Festakt am 13. Juli 2017 im Auswärtigen Amt wurde nicht nur das Engagement aller Akteure im Jugendaustausch gewürdigt, sondern auch die Bedeutung des Jugendaustauschs in den deutsch-russischen Beziehungen hervorgehoben. Die Bilanz des Jahres zeigt deutlich - der 'Aufwand' hat sich gelohnt. Mehr…

Festival "Wir - Мир": 250 Jugendliche machen Jugendaustausch erlebbar

Ein einzigartiges Sommerhighlight und absoluter Pflichttermin für austauschbegeisterte Jugendliche war das Festival des deutsch-russischen Jugendaustauschs «Wir – Мир», das zum Abschluss des Deutsch-Russischen Jahres des Jugendaustauschs vom 14. bis 15. Juli 2017 in Berlin stattfand. Zwei Tage lang konnte die Vielfalt deutsch-russischer Austauschprojekte kennegelernt und miterlebt werden. Bei Mitmach-Angeboten, BarCamp und Auftritten deutscher und russischer Bands war für jeden etwas dabei. Mehr…

Bilder sagen mehr als Worte...

Es waren drei tolle Festivaltage in Berlin. Alle Beteiligten waren mit Begeisterung, großem Engagement und viel Interesse am Austausch mit Anderen dabei. In unseren Fotogalerien und Videoclips können Sie sich selbst einen Eindruck davon verschaffen. Mehr...  

Mehr Jugendaustausch im Rahmen von Städtepartnerschaften

Parallel zur 14. Deutsch-Russischen Städtepartnerkonferenz in Krasnodar fand auf Initiative der Stiftung DRJA ein Jugendforum statt. 100 Jugendliche aus 14 deutsch-russischen Städtepartnerschaften entwickelten gemeinsam Projektideen für den Jugendaustausch, um die Städtepartnerschaften zu bereichern. Anlässlich des Deutsch-Russischen Jahres der kommunalen und regionalen Partnerschaften 2017/2018 soll es im kommenden Jahr ein Jugendforum der Städtepartner in Hamburg geben. Mehr…

"Sprache in Bewegung" - Workshop zur Einführung in die Sprachanimation

Vom 17.-19. November 2017 lädt die Stiftung interessierete Lehrerinnen und Lehrer, sowie Fachkräfte der internationalen Jugendarbeit aus Deutschland und Russland nach Bochum ein, um die Methode Sprachanimation kennenzulernen. Mit Hilfe von Sprachanimation können die Integration innerhalb einer Gruppe gefördert und in kurzer Zeit grundlegende Sprachkenntnisse vermittelt werden. Durch spielerische Übungen werden Sprachbarrieren abgebaut sowie das Interesse für eine Fremdsprache geweckt. Mehr...

Neue Fördermodalitäten im schulischen Austausch für das Jahr 2018

Wir werden die Fördermodalitäten im schulischen Bereich für das Jahr 2018 grundsätzlich umstellen. Für alle Akteure im schulischen Austausch bedeutet dies folgendes:
1. Es wird keine laufende Antragsstellung ab 2018 mehr möglich sein. Für Begegnungen, die in 2018 stattfinden sollen, wird es mindestens zwei Antragstermine geben, von denen ein Termin noch in dieses Jahr fallen wird.
2. Wir erwarten auch in den Folgejahren trotz gleichbleibender finanzieller Ausstattung einen Anstieg der Förderanträge, so dass eine Auswahl der Förderanträge erfolgen muss. Dies wird anhand von Qualitätskriterien geschehen, die demnächst veröffentlicht werden.
3. Aufgrund dieser Umstellungen wird es deshalb neue Antragsformulare geben, die die Veränderungen berücksichtigen.

Derzeit befinden wir uns in Abstimmung mit unseren Zuwendungsgebern zu den genauen Fördermodalitäten. Der Abstimmungsprozess wird voraussichtlich Mitte September 2017 abgeschlossen sein. Wir werden dann umgehend alle Informationen zu den neuen Fördermodalitäten veröffentlichen und können Sie ab diesem Zeitpunkt umfassend zum neuen Verfahren beraten.  

Außerschulischer Austausch: Antragsfrist für Projekte in 2018 endet am 01. Oktober

Bitte beachten Sie für die Planung von außerschulischen Austauschprojekten unsere Antragsfrist: Die Gesamtanträge für das Jahr 2018 müssen bis spätestens 1. Oktober bei der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch eingegangen sein. Setzen Sie sich dazu rechtzeitig, d.h. ca. 4-6 Wochen vor Antragsfrist, mit Ihrer Zentral- oder Länderstelle in Verbindung.
Sie wissen nicht, welche Zentral- oder Länderstelle für Sie zuständig ist? Gerne helfen die Kolleginnen und Kollegen aus dem Referat Außerschulischer Austausch weiter. Mehr

Neue Mitarbeitende in der Stiftung

Seit 15. Juli 2017 unterstützt Katja Shkaruba das Referat Außerschulischer Austausch als Projektassistentin.  

Ebenfalls seit Juli 2017 ist Roman Khusnutdinov neuer Projektverantwortlicher für das Portal "Projektwelt - мир проектов". Er tritt die Nachfolge von Toni Müller an, der sich neuen beruflichen Herausforderungen widmen möchte. Wir bedanken uns bei Toni Müller für sein Engagement für die Projektwelt und heißen Katja Shkaruba und Roman Khusnutdinov herzlich willkommen.

Ab 01. September wird  Philipp Stemmer-Zorn das Transferbüro der Initiative "Austausch macht Schule" als Projektmanager unterstützen.

Über den Tellerrand

Egon Bahr Fellowship 2017 - Bewerbungen bis 20. August möglich

Das Egon Bahr Fellowship richtet sich vor allem an politisch Aktive, die Interesse haben, sich zukünftig stärker für die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland einzusetzen. Ziel des Programms ist es, ein vertieftes Verständnis für die deutsch-russischen Beziehungen im wechselseitigen Kontext zu fördern.
Das Programm findet vom 12. bis zum 18. November 2017 in Hamburg, Schleswig-Holstein, Stuttgart und anderen Städten in Baden-Württemberg statt. Der Fokus der Egon Bahr Fellowship 2017 liegt auf den Themen Mittelstandsförderung, Start-Ups und Innovationen in Regionen, die große Erfahrungen mit erfolgreichen Transformationsprozessen haben.
Bewerben können sich fortgeschrittene Studierende aller Fachrichtungen, Wirtschaftswissenschaftler, junge Unternehmensgründer und Berufstätige sowie politisch Aktive aus Deutschland und Russland im Alter zwischen 25 und 35 Jahren. Sichere Kenntnisse der englischen Sprache sowie ein nachgewiesenes gesellschaftspolitisches Engagement werden vorausgesetzt. Mehr…

Terminkalender

Austausch macht Schule: Regionalkonferenz Hamburg
„Wie kann internationaler Austausch selbstverständlicher Teil der schulischen Bildung in Hamburg werden?“
03. November 2017, Hamburg

"Sprache in Bewegung" - Workshop zur Einführung in die Sprachanimation

17.-19. November 2017, Bochum


* Bitte antworten Sie nicht auf diese E–Mail. Bei Anmerkungen zum aktuellen Infobrief oder Abmeldung des Infobriefs, schreiben Sie einfach eine kurze E–Mail
an katrin.haft@stiftung-drja.de.

Stiftung Deutsch–Russischer Jugendaustausch gGmbH
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Fon +49 (0) 40.87 88 679–30
Fax +49 (0) 40.87 88 679–20
www.stiftung-drja.de/
www.to4ka-treff.de/

Geschäftsführer: Thomas Hoffmann
Amtsgericht Hamburg HRB 97122