#02

Newsletter vom Mai 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie unseren Infobrief mit aktuellen Informationen und Terminhinweisen rund um den deutsch-russischen Jugend- und Schüleraustausch.

Viel Vergnügen beim Lesen!

 

Wenn der Text dieser Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Stiftung aktuell


Bilaterales Fachprogramm: Pilotprojekt zur Radikalisierungsprävention - Jetzt anmelden!

Die Beschäftigung mit Prävention im Bereich Islamismus und Neosalafismus ist in Deutschland und Russland ein relevantes und aktuelles Thema. Mit Hilfe von Expertenvorträgen, Workshops und Projektbesuchen soll ein Überblick über Präventionskonzepte und den aktuellen Forschungsstand (mit Fokus auf Deutschland) gegeben werden. Ehren- und hauptamtliche Fachkräfte aus Deutschland, die in diesem Themenfeld bereits aktiv sind, sind herzlich zur Anmeldung eingeladen.
Das deutsch-russische Fachprogramm findet vom 17. bis 20. September 2018 in Düsseldorf und Wolfsburg statt. Weitere Informationen zur Ausschreibung und dem Programm finden Sie hier.


Austauschforum für Jugend- und Schüleraustausch: Anmeldefrist für Maultaschen und Piroggen 2018 läuft

Was tun gegen liebgewonnene Feindbilder und neu konstruierte Bilder unserer Austauschpartnerländer? Was tun gegen die populistischen Darstellungen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich das diesjährige multinationale Austauschforum "Maultaschen und Piroggen" für den Jugend- und Schulaustausch mit Deutschland, Polen, Russland und Tschechien. Unter dem Oberthema "Perspektivwechsel – Wahrnehmungen - Begegnungen: Das Deutschlandbild als Herausforderung für den internationalen Jugendaustausch" werden in Bad Liebenzell, vom 20. bis 23. Juni, Auswirkungen auf den internationalen Jugendaustausch diskutiert und eigene Ideen sowie Erfahrungen ausgetauscht. Weitere Informationen zum Programm und Hinweise zur Anmeldung gibt es hier.


Kontaktseminar Schulpartnerschaften: Neue Partner für Austauschprojekte zusammengebracht

Mit sehr kontaktfreudigen Lehrerinnen und Lehrern aus Russland, Polen und Deutschland fand vom 15. bis 18. April 2018 das Seminar „Drei Partner für den Schüleraustausch“ im polnischen Chełmno statt. In dem Seminar wurden Tipps und Methoden für die Gestaltung internationaler Schülerbegegnungen vermittelt und auch selbst ausprobiert. Außerdem wurde Raum zur Vernetzung und dem Knüpfen von neuen Kontakten geboten. Zahlreiche potentielle Partnerschulen für bi- und trilaterale Projektpartnerschaften haben sich so im Rahmen des Seminars gefunden. Mehr…


Mit Sprachanimation die Kommunikation bei Begegnungen erleichtern

Vom 20. bis 22. April 2018 fand in Görlitz der vierte deutsch-polnisch-russische Aufbauworkshop zur Sprachanimation bei internationalen Begegnungen statt. Bei bestem Sonnenschein und mit großer Begeisterung lernten die Teilnehmenden viele neue Methoden kennen und machten sich mit den Phasen einer Jugendbegegnung vertraut. Mehr Informationen darüber und einige bildliche Impressesionen finden Sie hier.

Über den Tellerrand


Austausch macht Schule - in Sachsen und Sachsen-Anhalt: Anmeldung bis zum 31. Mai möglich

Die nächste Regionalkonferenz der Initiative "Austausch macht Schule" findet am 11. September 2018 von 10 bis 17 Uhr in Leipzig statt. Diesmal wird es um die Frage gehen, wie internationale Bildungskooperationen Schulen bereichern bzw. wie sie Lehrkräften helfen können, auf Erwartungen zu reagieren, die im Zuge der Internationalisierung von Schulen an sie gerichtet werden. Zur Anmeldung geht es hier.


Ausstellung: Internationale Jugendarbeit in Hamburg

Das Hamburger Netzwerk Internationale Jugendarbeit organisiert eine Ausstellung. Präsentiert werden verschiedene Akteure und Träger, die von Hamburg aus internationale Projekte organisieren und betreuen und Jugendmobilität ermöglichen. Am Mittwoch, den 7. Mai 2018 um 16 Uhr wird die Ausstellung mit anwesenden Aktiven und jugendlichen Teilnehmenden eröffnet und kann noch bis zum 18. Mai bewundert werden. Mehr…

Austausch hautnah


Kfz-Aufgaben gemeinsam anpacken: Berufsschüleraustausch zwischen Neustadt an der Aisch und Jekaterinburg

Im Rahmen eines Berufsschüleraustausches begegnen sich deutsche Auszubildende und russische Schüler aus der Fachrichtung Kfz-Mechatronik. Im letzten Monat arbeiteten die Jugendlichen in gemischten Teams an der Instandsetzung eines Cabriolet-Verdecks in Neustadt a. d. Aisch – beim Gegenbesuch in Jekaterinburg im Oktober, wird ein Pkw-Motor wieder lauffähig gemacht. Auch das kulturelle Programm kam bisher nicht zu kurz: Gemeinsame Ausflüge und Grillabende stärkten den Gruppenzusammenhalt und gaben Einblick in den Alltag der Gastgeber. Mehr...

Terminkalender

Vernetzungs- und Kontaktseminar für Schüler- und Jugendaustauschprojekte mit der Uralregion
20.-24. Mai 2018, Jekaterinburg (Russland)

Austauschforum "Maultauschen und Piroggen"
20.-23. Juni 2018, Burg Liebenzell

Regionalkonferenz "Austausch macht Schule - in Sachsen und Sachsen-Anhalt"
11. September 2018, Leipzig

Pilotprojekt zur Radikalisierungsprävention
17.-20. September 2018, Düsseldorf und Wolfsburg

* Bitte antworten Sie nicht auf diese E–Mail. Bei Anmerkungen zum aktuellen Infobrief oder Abmeldung des Infobriefs, schreiben Sie einfach eine kurze E–Mail
an katrin.haft@stiftung-drja.de.

Stiftung Deutsch–Russischer Jugendaustausch gGmbH
Mittelweg 117 b
20149 Hamburg
Fon +49 (0) 40.87 88 679–30
Fax +49 (0) 40.87 88 679–20
www.stiftung-drja.de

Geschäftsführer: Thomas Hoffmann
Amtsgericht Hamburg HRB 97122