Infobrief vom Dezember 2022

Informationen zu aktuellen Aktivitäten der Stiftung

Auch in diesen schwierigen Zeiten möchte die Stiftung DRJA den Gedanken des Jugendaustausch weitertragen. Darum setzen wir akutell unsere Ressourcen auch für den Ausbau des Jugendaustauschs zwischen Deutschland und der Ukraine ein. Für 2023 sind wieder verschieden Veranstaltungen für Aktive im deutsch-russischen Jugendaustausch gepalnt.

Digitales Fachforum zum Jugendaustausch mit der Ukraine

Die Stiftung DRJA und das DPJW veranstalten am 12. und 13. Dezember 2022 das digitale Fachforum „Perspektiven für den Jugendaustausch zwischen der Ukraine und Deutschland“. Es richtet sich an interessierte Lehr- und Fachkräfte aus beiden Ländern. Anmeldungen sind noch bis 9.12. möglich.

Förderung 2023: Informationen folgen in Kürze

Wie die Förderung des deutsch-russischen Jugendaustauschs zukünftig aussehen könnte, beschäftigt uns kontinuierlich seit Februar. Unsere Überlegungen dazu basieren größtenteils auf Ihren Rückmeldungen, Erfahrungen und Wünschen. Dazu haben wir Ideen für die Förderung 2023 erarbeitet, die gegenwärtig mit unseren Gesellschaftern abgestimmt werden.

Sprich mit МИР - Im Dialog mit Expert*innen

In einer weihnachtlichen Runde möchten wir zurückblicken, was trotz der Umstände in 2022 geschafft wurde und welchen Herausforderungen sich die Organisierenden von Austauschprojekten gegenüber sahen. Wir laden dazu am 13. Dezember herzlich zum Austausch mit anderen Akteuren im deutsch-russischen Jugendaustausch ein.

Verschärfung des "Agentengesetzes" in Russland

Das 2012 in Russland eingeführte Gesetz über "ausländische Agenten" wurde nun nochmals zum 1. Dezember 2022 verschärft. Strengere Regeln gelten nun für alle, die als "vom Ausland beeinflusst" eingestuft werden. 

Mehr...
 

In eigener Sache: Personalwechsel in der Stiftung

Seit Mitte Oktober ist die aus der Ukraine stammende Nataliia Sendetska als Bundesfreiwillige in der Stiftung tätig. Mit ihren Sprachkenntnissen und ihrem Fachwissen in Psychologie, im Coaching und Konflikttraining ist sie bei verschiedenen Projekten eine wertvolle Unterstützung. Schön, dass du bei uns bist!
Zum 1.12.2022 haben uns leider Alla Leisner und Anastasia Prudovski verlassen. Wir danken beiden Kolleginnen für die Zusammenarbeit und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.